Leistungen

Lasermedizin



06102 88 27 888info@praxis-dr-dudek.de

Lasermedizin

Bei Nasenatmungsbehinderung:
Der Diodenlaser eignet sich hervorragend zur Behandlung von chronischen Schwellungszuständen der Nasenmuscheln, die zu einer starken Beeinträchtigung der Nasenatmung führen. Dies äußert sich bei den Betroffenen vor allem nachts und bei körperlicher Belastung. Gleichzeitig bestehende Verbiegungen der Nasenscheidewand können, falls sie nicht zu stark ausgeprägt sind, ebenfalls gut mit dem Laser korrigiert werden.
Die Operation kann in den meisten Fällen ambulant in örtlicher Betäubung direkt in der Praxis ausgeführt werden, ist schmerzfrei und wenig belastend.

Bei Schnarchen:
Bei Schnarch-Patienten finden sich häufig ein schlaffes Gaumensegel oder eine überlange Uvula („Zäpfchen“), welche das Schnarchgeräusch verursachen. Mit dem Laser ist eine Straffung und Kürzung des Gaumensegels und der Uvula möglich, wodurch das Schnarchgeräusch deutlich reduziert oder sogar zum Verschwinden gebracht werden kann. Alternativ zum LASER kommen auch andere Techniken zur Anwendung wie z.B. die Radiofrequenz-Therapie oder die Coblation-Technik.
Die Operation ist ambulant in örtlicher Betäubung durchführbar, bei einigen Patienten ist aber auch eine Allgemeinanästhesie erforderlich.

Entfernung von störenden Hautveränderungen, Piercing-Narben, Muttermalen, Warzen, Altersflecken etc. am ganzen Körper

Entfernung von Altersflecken und Tätowierungen mittels Nd:YAG LASER

Altersflecken: Die Laserbehandlung gilt als die effektivste Methode, um Altersflecken zu beseitigen. Der Laser erzeugt dabei einen Lichtstrahl mit hoher Intensität. Dringt er in die oberen Hautschichten ein, bewirkt der Laser, dass die Pigmentablagerungen in kleinste Teilchen zerplatzen. Diese Pigmetpartikel werden vom Immunssystem abtransportiert. Nach der Lasertherapie verspürt man an den behandelten Stellen für wenige Tage ein Brennen, das einem Sonnenbrand ähnelt. Komplett verheilt ist sie nach ungefähr zwei Wochen. Während der Heilungsphase soll die Haut keiner UV-Strahlung ausgesetzt werden. In seltenen Fällen kann nach der Laserbehandlung ein zu wenig pigmentierter, heller Fleck zurückbleiben. Reicht ein einmaliges Lasern nicht aus, muss die Behandlung wiederholt werden.
Tätowierungen: Neueste Entwicklungen in der Lasertechnologie machen narbenfreie Tattooentfernungen jetzt möglich. Bei Tätowierungen handelt es sich um gebündelte Farbpigmente, die in der Haut eingekapselt sind. Das Licht des Lasers dringt in die Haut ein und wird dort von allen eingelagerten Farb-Partikeln absorbiert. Hierdurch kommt es zu einem kurzen Platz-/Sprengeffekt, wobei die Farbpartikel zerkleinert werden und sich die Verkapselung der Farbpigmente auflöst. Die freiliegenden Farbpartikel können nun vom  Lymphsystem abgetragen werden. Der natürliche Farbton der Haut bleibt dabei vollkommen unberührt.
Behandlungsverlauf: Die genaue Anzahl der Behandlungen hängt von vielen Faktoren ab und lässt sich auch von einem erfahrenen Laser-Anwender nicht exakt im Voraus berechnen. Je nach Tiefe des Tattoos sind 4 bis 8 Behandlungen notwendig (in seltenen Fällen können es auch bis zu 10 Behandlungen und mehr sein), wobei nach jeder Behandlung eine Verblassung des Tattoos stattfindet. Die Farbtöne Schwarz und Blau lassen sich sehr gut entfernen; helle und auffällige Farbtöne lassen sich nur sehr schlecht entfernen.

Besenreißer: LASER-Sklerosierung von Besenreißern im Gesicht.

Praxis Dr. med. Andreas Dudek | Hugenottenallee 116 | 63263 Neu-Isenburg | Telefon 06102 88 27 888 | Fax 06102 88 27 864 | info@praxis-dr-dudek.de | www.praxis-dr-dudek.de