Leistungen

Vorsorgeunteruschungen



06102 88 27 888info@praxis-dr-dudek.de

Schlaganfall, Schilddrüse, Kehlkopfkrebs und Speiseröhrenkrebs

Ein Schlaganfall wird in den meisten Fällen durch eine Atherosklerose (Verkalkung) der Arterien im Gehirn oder der Halsschlagadern verursacht, die zu einem Verschluss von Arterien oder zu einer Embolie (Blutgerinseln) führen kannKommt es hier zu Verkalkungen, die ein kritisches Maß überschreiten, droht der Schlaganfall.
Mittels der Farb-Duplex-Sonographie lassen sich die Halsschlagadern hervorragend untersuchen, so dass die Atherosklerose hier frühzeitig erkannt werden kann.
Die Doppler- und Duplex-sonographische Untersuchung der hirnversorgenden Arterien dauert ca. 15-20 min. und ist für den Patienten völlig unbelastend.

Krankhafte Veränderungen in der Schilddrüse 
bilden sich meist unbemerkt.
Erste Anzeichen einer Hyperfunktion (z.B. durch ein autonomes Adenom / „heißer Knoten“) können sich durch Herzrasen, Haarausfall, Blutdruckschwankungen, Durchfall, Reizbarkeit, Hautveränderungen u.v.m. äußern. Beim Vorliegen von „kalten Knoten“ in der Drüse bestehen keine klinischen Warnsymptome. In ca. 3-5% aller Fälle ist ein kalter Knoten bösartig.
Mit einer für den Patienten völlig unbelastenden Schilddrüsen-Sonographie lassen sich bereits Knoten mit einem Durchmesser unter 1 mm nachweisen.

Kehlkopfkrebs:
Videoendoskopie des Kehlkopfes und Rachens mit flexiblem Endoskop und Computer-Videodokumentation

Speiseröhrenkrebs:
Funktionelle Video-Panendoskopie mit neu entwickeltem, nur 3 mm dünnen Endoskop.
Die Video-Panendoskopie wird eingesetzt als Krebsvorsorge-Untersuchung, bei chronischen Schluckbeschwerden, Fremdkörpergefühl im Hals, Räusperzwang / Heiserkeit, chronischem Husten und Sodbrennen. Durch diese Technik wird erstmals die funktionelle Untersuchung des gesamten Schluckvorgangs bis in den Magen möglich!

Die Untersuchung erfolgt ohne jegliche sedierende Medikamente („Beruhigungsspritze“), d.h. der Patient bleibt unbeeinträchtigt und kann anschliessend wieder Auto fahren oder zur Arbeit gehen. Endoskopiert werden Kehlkopf, Rachen, Speiseröhre und die oberen Magenabschnitte.